[TopTenThursday] Meine 10 letzten Neuzugänge

Guten Morgen ihr Lieben,

dank Weihnachten und Geburtstag, durften in der letzten Zeit wieder einige Bücher hier einziehen. Trotz diverser Vorsätze, erst einmal alle bereits im Regal stehenden Bücher zu lesen und wenn möglich jede Buchhandlung zu meiden, schaffen es doch immer ein paar Bücher, sich hier einzuschleichen. Nicht, dass mich das stören würde. Mein SuB ist überschaubar, von daher beschwere ich mich nicht, dass einige neue Schätze den Weg zu mir gefunden haben.

[Mein Monat] Lesemonat Dezember 2016



Guten Morgen meine Lieben,

nachdem der Jahresrückblick schon online ging, folgt nun noch der Rückblick speziell für den Dezember. Da ich fast den ganzen Monat zu Hause war, konnte ich einiges weglesen und hören. So hatte das Ende des Jahres wenigstens noch etwas Sinn...
Leider gab es kein Mega-Highlight, wobei das Finale der Rosen-Trilogie von Jennifer Donnelly dem schon sehr nahe kam. Hauptsächlich gab es vier-Sterne-Bücher und ich bin sehr zufrieden mit dem letzten Lesemonat im Jahr 2016.

[Rezension] Faking It - Alles nur ein Spiel || Cora Carmack


Inhalt


Max Miller hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Vor allem ihr Freund Mace ist mit seinen Tätowierungen alles andere als vorzeigbar. Da trifft Max den angehenden Schauspieler Cade und bittet ihn, sich ihren Eltern gegenüber als ihr Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen.(Quelle: Luebbe/LYX)

[TopTenThursday] 10 Highlights aus 2016


Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Worum geht's? Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um genau zu sein. Jeden Donnerstag wird eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellt.

Pünktlich zum Jahresbeginn 2017 gibt's heute die 10 buchigen Highlights aus 2016.

[Rezension] Auf Null || Catharina Junk



Inhalt


Gesund – aber nicht geheilt. Das ist Ninas Diagnose nach überstandener Leukämie. Für die Zwanzigjährige klingt das wie: Freu Dich bloß nicht zu früh. Ohnehin hat die Krankheit alles verändert. Mit ihrer besten Freundin Bahar ist sie zerstritten, ihr Bruder ist streng gläubig geworden und Nina würde eher einem Hütchenspieler vertrauen als ihrem eigenen Körper. Dann lernt Nina Erik kennen und ist schneller in ihn verliebt, als ihre Angst vor einem Rückfall erlaubt. Aber wie soll man sich verlieben, wenn einem der Mut fehlt?(Quelle: Argon-Verlag)