Blogger-Weihnachtswichteln & andere Überraschungen



Ihr Lieben,

seit Weihnachten sind schon wieder ein paar Tage ins Land gezogen, nun wird es Zeit, meine Weihnachtsfreude mit euch zu teilen.

Wie bereits letztes Jahr nahm ich auch dieses Mal am Weihnachtswichteln von Lovelybooks teil. Das liebe Lesefröschli war meine Wichtelmama und ihr großes, schweres Paket hat mir eine riesen Freude bereitet. Der Karton war bis oben hin randvoll mit Geschenken, die alle in rotes, weihnachtliches Papier verpackt waren. Ich machte mich zuerst an die kleineren und leichteren Sachen und hob mir die vermeintlichen Bücher bis zum Schluss auf. Ich war so geflasht nach dem Auspacken und konnte es gar nicht glauben, wie viel Liebe und Gedanken meine WiMa in das Paket gesteckt hat. Einen ausführlichen Auspackbericht findet ihr  hier



[Rezension] Solange du bleibst || Jessica Winter



Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten? Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse. Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnte.

Von Herzen ♥


ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. 
Habt alle wundervolle Stunden im Kreise eurer Lieben und lasst den Alltag einmal Alltag sein. Genießt die Ruhe und erholt euch von der doch meist stressigen Vorweihnachtszeit. 



[Rezension] Bis du wieder atmen kannst || Jessica Winter




Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, 
dass sich dahinter der Abgrund befindet?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...


[Gehört] Das Mädchen auf den Klippen || Lucinda Riley



Mit gebrochenem Herzen sucht die Bildhauerin Grania Ryan Zuflucht in ihrer irischen Heimat. Bei einem Spaziergang an der Steilküste von Dunworley Bay wird Grania jäh aus ihren trüben Gedanken gerissen: Am Rande der Klippen steht ein Mädchen, barfuß und nur mit einem Nachthemd bekleidet. Der Wind zerrt an der zerbrechlichen Gestalt, und von plötzlicher Sorge ergriffen spricht Grania das Kind an. Ohne es zu ahnen, stößt sie durch diese Begegnung die Tür zu ihrer eigenen Geschichte auf.

[Rezension] Das italienische Mädchen || Lucinda Riley



Mit elf Jahren begegnet Rosanna Menici zum ersten Mal dem Mann, der ihr Schicksal bestimmen wird. Der junge Tenor Roberto Rossini ist in seiner Heimat Neapel bereits ein umschwärmter Star und schenkt dem schüchternen Mädchen, das bei einer Familienfeier singen soll, kaum Beachtung. Doch als die ersten Töne den Raum erfüllen, kann er seine Augen nicht mehr von Rosanna lösen, so rein und einzigartig ist diese Stimme. Sechs Jahre später treffen Rosanna und Roberto an der Mailänder Scala wieder aufeinander – und gemeinsam treten sie einen unvergleichlichen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an. Doch ihre leidenschaftliche Liebe wird zu einer Obsession, die sie für alles um sie herum blind werden lässt …

[Rezension] Rattenkinder || B.C. Schiller



Eine junge Mutter wird grausam zugerichtet auf einer Parkbank gefunden, neben sich ihr quicklebendiges Baby – und ein Rattenschädel. Das ist nicht der einzige geheimnisvolle Hinweis, den Chefinspektor Tony Braun erhält: Ausgerechnet Viktor Maly, ein Insasse der Psychiatrie, scheint mehr über den Fall zu wissen. Doch er hat seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr zur Außenwelt. Wurde die Frau Opfer eines lange geplanten Komplotts? Da geschieht eine weitere Bluttat. Und es gibt nur einen Zeugen: Viktor Maly.

[TopTenThursday] 10 Bücher, die besser/schlechter waren als deren Verfilmung


Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Worum geht's? Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um genau zu sein. Jeden Donnerstag wird eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellt.

Buchverfilmungen, welcher Buchliebhaber mag sie nicht? Ob die Filme besser oder schlechter als die Buchvorlagen sind, ist oftmals einfach Geschmackssache. Die im Kopf entstandene Vorstellung der Charaktere harmoniert nicht immer mit der Auswahl der Schauspieler für diese. Oder aber genau anders herum. Das optische macht in dem Fall doch einiges aus. Auch ist es oft schwierig, einen 800-Seiten-Wälzer in 90 Minuten zufriedenstellend wiederzugeben, ohne etwas vom Feeling einzubüßen. Und dennoch schaffen es die Filmemacher immer wieder, genau den richtigen Weg zu finden, um der Buchvorlage würdig zu werden. 

[Gemeinsam Lesen] #7


Diese tolle Aktion wird veranstaltet von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.
Los geht's...

[Rezension] Royal Passion || Geneva Lee



Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …
Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

[Monatsrückblick] Das war los im November...



... und zack, da ist auch der November schon wieder vorbei... 
Schauen wir mal zurück, was im dunkelsten Monat des Jahres so los war.

Was das Lesen angeht, so kann ich wirklich nicht klagen. Ganze 7 Bücher habe ich geschafft, darunter auch die lang ersehnte Fortsetzung von Lucinda Rileys "Die sieben Schwestern"-Reihe. Gemeinsam mit weiteren Riley-Verrückten lasen wir "Die Sturmtochter" in einer sehr diskussionsfreudigen Runde und tauschten uns neben der Handlung auch noch über klassische Musik aus.
Spontan ging es kurz darauf mit einer zweiten Leserunde weiter. Alex lud uns ein, gemeinsam auf ihrem Blog "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen zu lesen. Den krassen Genrewechsel von Familiengeschichte zu blutigem Thriller habe ich gut verkraftet. Auch hier wurde eifrig über das Buch geplaudert.

[Gemeinsam Lesen] #6

Diese tolle Aktion wird veranstaltet von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.
Los geht's...

[Rezension] Verachtung || Jussi Adler-Olsen



Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache.

[Gemeinsam Lesen] #5

Heute nehme ich das 5. Mal beim gemeinsamen Lesen teil. Es macht immer wieder Spaß zu sehen, was der Rest der Bloggerwelt so liest.

Veranstaltet wird das Ganze von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.

[Rezension] Die Sturmschwester || Lucinda Riley



Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie zu ihrem Beruf gemacht hat: Sie ist Seglerin und hat bei manch riskanter Regatta auf den Meeren der Welt ihren Mut unter Beweis gestellt. Eines Tages aber stirbt völlig überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis auf ihre Vorgeschichte – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert, in dessen Leben die junge Sängerin Anna Landvik eine schicksalhafte Rolle spielte. Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violonisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war.

[Gemeinsam Lesen] #4 Das Geheimnis von Ella & Micha

Heute nehme ich mal wieder beim gemeinsamen Lesen teil und zeige euch mein Currently Reading.

Veranstaltet wird das Ganze von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.

Der 1-Wort-TAG




Die liebe Alex von +Yunika . hat mich getaggt, danke schön dafür :) 
Interessante Sache, Fragen mit nur einem Wort zu beantworten und auch gar nicht mal so einfach. Ich habe es aber trotzdem hinbekommen, schaut selbst...

[TopTenThursday] 10 Bücher, die jeder gelesen haben sollte

designed by Leslie

Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Worum geht's? Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um genau zu sein. Jeden Donnerstag wird eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellt.

Heute: 10 Bücher, die meiner Meinung nach, jeder einmal gelesen haben sollte.

[Rezension] Rockherz || Andie F. Andersson



Miami, London, München: Das ist die Welt von Almond. Die Siebzehnjährige ist ein Scheidungskind und lebt für die Momente, die sie bei ihrem Vater verbringen darf. Als Manager von Rockbands hat er Almonds Musikstil geprägt und sie träumt heimlich davon, einmal in seine Fußstapfen zu treten. Bei einem ihrer Besuche lernt sie Burnside Close, die neue Band ihres Vaters, kennen und verliebt sich in deren Leadsänger Morris. Mehr denn je ist Almond daraufhin überzeugt, dass Rockmusik ihr Leben ist. Doch ihre Mutter ist davon so gar nicht begeistert. Als dann auch noch ein schwerer Schicksalsschlag Almonds Leben völlig auf den Kopf stellt, weiß sie bald selbst nicht mehr, was sie eigentlich will, und ihre Liebe zu Morris wird auf eine harte Probe gestellt.

[Rezension] Das erste Date || Natalie Rabengut



Das Chaos im Leben der Studentin Mo ist nahezu perfekt: Mit einem Ex-Freund (der in Wirklichkeit schwul ist), zwei Brüdern und vier Mitbewohnern hat sie mehr Männer um sich, als eigentlich gut für ihre Nerven ist. Doch dann lernt sie Daniel kennen, der sehr energisch ein Date mit ihr fordert. Mo gerät in Panik und lehnt ab – immerhin kommt sie gerade aus einer Beziehung. Leider ist Daniel ein Freund ihres Bruders und lässt sich nicht so leicht abschütteln.

[Gemeinsam Lesen] #3 Rockherz von Andie F. Andersson

Heute nehme ich mal wieder beim gemeinsamen Lesen teil und zeige euch meine aktuelle Lektüre.

Veranstaltet wird das Ganze von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.

[Rezension] Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet || Bernie Su & Kate Rorick



Lizzie Bennet genießt ihr ungebundenes Leben. Im Moment hätte die Studentin sowieso keine Zeit für eine feste Beziehung. Wer braucht schon einen Mann, um glücklich zu sein? Nur ihre Mutter will das nicht akzeptieren. Für sie ist klar, solange ihre Töchter nicht glücklich verheiratet sind, hat sie als Mutter versagt. Die Aufregung ist daher groß, als Medizinstudent Bing Lee in die Nachbarschaft zieht. 
Mit viel Witz berichtet Lizzie in ihrem Tagebuch von den Versuchen ihrer Mutter, Bing mit ihrer Schwester Jane zu verkuppeln, und auch von Bings bestem Freund: William Darcy. Der arrogante Darcy bringt Lizzie regelmäßig auf die Palme – und trotzdem geht er ihr einfach nicht aus dem Kopf.

[Gemeinsam Lesen] #2


Heute nehme ich mal wieder beim gemeinsamen Lesen teil und zeige euch meine aktuelle Lektüre.
Veranstaltet wird das Ganze von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.

[Rezension] Der Engelsbaum || Lucinda Riley



Dreißig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales – doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang durch die winterliche Landschaft macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald, und die verwitterte Inschrift auf dem Kreuz verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist – ihr eigener Sohn! Greta ist zutiefst erschüttert und beginnt sich auf die Suche zu machen nach der Frau, die sie einmal war. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta den größten Mut ihres Lebens braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken.

[Rezension] Die Mitternachtsrose || Lucinda Riley



Auch in "Die Mitternachtsrose" entführt uns Lucinda Riley an gleich zwei Orte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir befinden uns einmal im exotischen Indien, welches mit seinem warmen Klima und seinen exotischen Farben und Menschen im genauen Kontrast zu unserem zweiten Schauplatz, dem tristen und verregneten England, steht. Riley schafft es wieder einmal, dass man sich als Leser an den jeweiligen Ort versetzt fühlt, an dem die Geschichte gerade spielt. Man ist mitten drin im prächtigen Indien, mit seinen prunkvollen Palästen, Prinzen und Prinzessinnen und man wandelt durch Astbury Hall mit seinen großen Räumen und seinem verwinkelten, geheimnisvollen Garten.

[Bericht] FBM 2015 - Mein erstes Mal Teil 2


Da bin ich wieder :)

Nachdem ich euch ja bereits meinen allerersten Messetag beschrieben habe, komme ich jetzt zu meinem zweiten Besuchstag.

[Bericht] FBM 2015 - Mein erstes Mal Teil 1



Halli Hallo ihr Lieben,

am Freitag war es endlich soweit: es ging los auf die Frankfurter Buchmesse. Da es mein erstes Mal überhaupt auf einer Buchmesse sein sollte, war ich dementsprechend ein bisschen aufgeregt.
Mein Glück, dass Frankfurt gerade mal 100 km entfernt liegt und ich mir im vorhinein keine Gedanken um einen Schlafplatz machen musste. Einfach ins Auto setzen, Musik laut drehen, los fahren und abends wieder nach Hause.

[Rezension] Zwei fürs Leben || Julia Hanel



Als Anni nach einem schweren Unfall im Krankenhaus erwacht, hört sie eine fremde Stimme in ihrem Kopf. Sie gehört zu Ben, einem jungen Architekten, der behauptet, im Koma zu liegen und ihre Gedanken zu hören. Anni ist skeptisch. Doch am nächsten Tag ist Bens Stimme wieder in ihrem Kopf. Und am übernächsten auch. Schon bald werden die Gespräche mit Ben, die mal witzig und mal nachdenklich sind, zum Höhepunkt ihres Tages. Obwohl sie einander noch nie gesehen haben, kommen sich Anni und Ben immer näher. Zu nah, denn beide sind in festen Beziehungen. Trotzdem lässt sie die Stimme des anderen nicht mehr los, und Anni beginnt sich zu fragen, ob man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben kann.

Der Gegenteil TAG




Ich wurde von der lieben Aleshanee von Weltenwanderer zum Gegenteil-TAG getaggt. Dies ist mein aller erster TAG und es hat wirklich viel Spaß gemacht, Bücher zu den verschiedenen "Aufgaben" herauszusuchen :) Ich wünsche euch nun ebenfalls viel Spaß beim Lesen.

[Rezension] Ein ganz neues Leben || Jojo Moyes



Achtung Spoiler! 

Wer "Ein ganzes halbes Jahr" noch nicht gelesen hat, es aber noch lesen möchte, sollte hier jetzt nicht weiterlesen!!!

[Gemeinsam Lesen] #1


Neben dem Cover Monday und dem Top Ten Thursday nehme ich ab heute an einer weiteren Aktion, dem gemeinsamen Lesen, teil. Veranstaltet wird das Ganze von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich. 

[Rezension] Schwerelos mit dir || Angelika Lauriel



Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn.

Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos.

Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist?

[Rezension] Zwanzig Zeilen Liebe || Rowan Coleman



Manchmal können zwanzig Zeilen die Welt bedeuten

Sorg dafür, dass dein Vater sich wieder verliebt. Iss jeden Tag Gemüse. Trau keinem Mann mit übermäßigem Bartwuchs. Tanz auf meiner Beerdigung zu Dean Martin. Nacht für Nacht bringt Stella diese und andere Zeilen zu Papier. Doch es sind nicht ihre eigenen Gedanken und Wünsche. Die Hospizschwester schreibt Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer schwer kranken Patienten und überreicht deren Nachrichten, nachdem sie verstorben sind. Bis sie einen Brief verfasst, bei dem sie keine Zeit verlieren darf. Denn manchmal lohnt es sich zu kämpfen: Für die Liebe. Für das Glück. Für den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten.

[Rezension] Die sieben Schwestern || Lucinda Riley



Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet.

[Rezension] Für alle Tage, die noch kommen || Teresa Driscoll



Wie sage ich meinem Kind, dass ich sterben muss? Gar nicht, beschließt Eleanor, als sie von ihrer Brustkrebserkrankung erfährt. Ihre achtjährige Tochter Melissa soll so lange wie möglich eine unbeschwerte Kindheit haben. Stattdessen sammelt Eleanor Gedanken, Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse in einem Buch, das sie bei ihrem Anwalt hinterlegt. Wie fühlt es sich an, wenn die Mutter ohne Abschied geht? Auch siebzehn Jahre danach fühlt Melissa sich unvollständig. Gerade hat sie den Heiratsantrag ihres Freundes Sam abgelehnt, den sie doch innig liebt. Da bekommt sie ein kleines Buch zugestellt – ein Buch, aus dem noch einmal ihre Mutter zu ihr spricht. Es ist voller Rezepte, für die Küche und fürs Leben. Und voller Liebe. Melissa beginnt zu verstehen, was Eleanor für sie getan hat. Sie erkennt, wie sehr sie geliebt wurde. Und sie weiß jetzt, dass sie es auch kann: der Liebe vertrauen.

[Rezension] After forever || Anna Todd



Achtung Spoiler!!!

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern.

[Monatsrückblick] Das war los im August


Mittlerweile haben wir den August hinter uns gelassen, Zeit für eine kurzen Rückblick. Was das Lesen angeht, war es einer meiner schlechtesten Monate. Das nehme ich aber gerne in Kauf, da ich weiß, woran es lag. Und zwar stand unsere Hochzeit im Mittelpunkt dieses Monats und da blieb für alles andere fast keine Zeit :) 

[Rezension] Zeugenkussprogramm || Eva Völler



Band 1 der neuen Serie Kiss & Crime von Eva Völler. 

Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden – bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz.

[Rezension] (W)Ehe du gehst || Jannes C. Cramer



Kira leidet unter der übertriebenen Eifersucht, dem Jähzorn und den zunehmenden Handgreiflichkeiten ihres Mannes. Als sie mit der Hilfe ihrer besten Freundin Juliane versucht, aus der Ehe mit Jonas zu fliehen, bringt sie nicht nur sich selbst in Lebensgefahr. Sie ahnt nicht, dass er vor nichts zurückschreckt, um sie zu finden und wieder in seine Gewalt zu bringen.

[Blogger-Aktion] Wir ziehen ins Zeugenkussprogramm



Der Verlag BasteiLübbe One präsentierte:

Eva Völler & 
Ein Buchabenteuer in der Rhön



[Community-Aktion] #wirbloggenbücher




Hallo ihr Lieben,

vielleicht habt ihr ja schon von der Aktion #‎wirsindbooktube gehört?! Hier haben sich über 40 Booktuber zusammengefunden, um der Bedeutung des Begriffs "booktube" mal näher auf den Grund zu gehen und der breiten Öffentlichkeit einen Einblick in ihr buchiges Hobby zu geben. 

Was jetzt noch fehlt, um das große Ganze der Online-Buchwelt zu komplettieren, sind wir: die Buchblogger!

Auch wir sind ja durch die unterschiedlichsten Wege zum Buchbloggen gekommen und auch hier stellt sich wieder die Frage: Was ist denn eigentlich dieses ominöse "buchbloggen"?

[TopTenThursday] #4 10 Bücher, die du unbedingt kaufen musstest und nun auf deinem SuB schlummern


Veranstaltet von Steffis Bücher Bloggeria

[Rezension] Breathe - Jax und Sadie || Abbi Glines



Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen.

[Rezension] Bedrängnis || Isabel Aigen



Der Hype um die junge Schauspielerin Shanice ist schwindelerregend. Doch dann toppt ein Fan alles bisher Dagewesene und bringt ihr menschliche Opfer! Ist er noch aufzuhalten?

Seitdem der Erfolg Shanice verfolgt, führt sich ihre Umgebung seltsam auf: Von kreischenden Fans hat die junge Schauspielerin langsam genug. Sie fühlt sich wie ein Alien in einer Welt von Verrückten. Doch der Wahnsinn um sie kann noch überboten werden: Eines Tages taucht ein Fan auf und bringt ihr Menschen zum Opfer. Kann das sein? Shanice kann es nicht glauben und fragt sich, ob sie langsam beginnt, durchzudrehen. Hält sie sich schon selber für eine Diva, für die jedermann töten würde?

Doch was mit einer Leiche auf der weihnachtlichen Terrasse ihrer Eltern beginnt, setzt sich auch in Amsterdam fort. Als die Bedrängnis auch den Umzug der Dreharbeiten nach Venedig überlebt, muss Shanice sich endlich eingestehen: Es ist wahr. Wer ist der Täter? Wer schreibt ihm das Drehbuch?
Worauf will er hinaus? Kann sie ihn noch aufhalten?

[Rezension] Selection - Die Kronprinzessin || Kiera Cass


                                                       Achtung: Spoilergefahr!!!

Wer Band 1-3 der Selection-Reihe noch nicht gelesen hat, es aber noch vorhat, sollte hier nicht weiterlesen!!!

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden - aber die Geschichte der "Selection" ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um da aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn.

[Rezension] Wait for you || J. Lynn



Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf.

[Lesemonat] #1 Juli 2015