Blogger-Weihnachtswichteln & andere Überraschungen



Ihr Lieben,

seit Weihnachten sind schon wieder ein paar Tage ins Land gezogen, nun wird es Zeit, meine Weihnachtsfreude mit euch zu teilen.

Wie bereits letztes Jahr nahm ich auch dieses Mal am Weihnachtswichteln von Lovelybooks teil. Das liebe Lesefröschli war meine Wichtelmama und ihr großes, schweres Paket hat mir eine riesen Freude bereitet. Der Karton war bis oben hin randvoll mit Geschenken, die alle in rotes, weihnachtliches Papier verpackt waren. Ich machte mich zuerst an die kleineren und leichteren Sachen und hob mir die vermeintlichen Bücher bis zum Schluss auf. Ich war so geflasht nach dem Auspacken und konnte es gar nicht glauben, wie viel Liebe und Gedanken meine WiMa in das Paket gesteckt hat. Einen ausführlichen Auspackbericht findet ihr  hier



[Rezension] Solange du bleibst || Jessica Winter



Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten? Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse. Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnte.

Von Herzen ♥


ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. 
Habt alle wundervolle Stunden im Kreise eurer Lieben und lasst den Alltag einmal Alltag sein. Genießt die Ruhe und erholt euch von der doch meist stressigen Vorweihnachtszeit. 



[Rezension] Bis du wieder atmen kannst || Jessica Winter




Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, 
dass sich dahinter der Abgrund befindet?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...


[Gehört] Das Mädchen auf den Klippen || Lucinda Riley



Mit gebrochenem Herzen sucht die Bildhauerin Grania Ryan Zuflucht in ihrer irischen Heimat. Bei einem Spaziergang an der Steilküste von Dunworley Bay wird Grania jäh aus ihren trüben Gedanken gerissen: Am Rande der Klippen steht ein Mädchen, barfuß und nur mit einem Nachthemd bekleidet. Der Wind zerrt an der zerbrechlichen Gestalt, und von plötzlicher Sorge ergriffen spricht Grania das Kind an. Ohne es zu ahnen, stößt sie durch diese Begegnung die Tür zu ihrer eigenen Geschichte auf.

[Rezension] Das italienische Mädchen || Lucinda Riley



Mit elf Jahren begegnet Rosanna Menici zum ersten Mal dem Mann, der ihr Schicksal bestimmen wird. Der junge Tenor Roberto Rossini ist in seiner Heimat Neapel bereits ein umschwärmter Star und schenkt dem schüchternen Mädchen, das bei einer Familienfeier singen soll, kaum Beachtung. Doch als die ersten Töne den Raum erfüllen, kann er seine Augen nicht mehr von Rosanna lösen, so rein und einzigartig ist diese Stimme. Sechs Jahre später treffen Rosanna und Roberto an der Mailänder Scala wieder aufeinander – und gemeinsam treten sie einen unvergleichlichen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an. Doch ihre leidenschaftliche Liebe wird zu einer Obsession, die sie für alles um sie herum blind werden lässt …

[Rezension] Rattenkinder || B.C. Schiller



Eine junge Mutter wird grausam zugerichtet auf einer Parkbank gefunden, neben sich ihr quicklebendiges Baby – und ein Rattenschädel. Das ist nicht der einzige geheimnisvolle Hinweis, den Chefinspektor Tony Braun erhält: Ausgerechnet Viktor Maly, ein Insasse der Psychiatrie, scheint mehr über den Fall zu wissen. Doch er hat seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr zur Außenwelt. Wurde die Frau Opfer eines lange geplanten Komplotts? Da geschieht eine weitere Bluttat. Und es gibt nur einen Zeugen: Viktor Maly.

[TopTenThursday] 10 Bücher, die besser/schlechter waren als deren Verfilmung


Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Worum geht's? Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um genau zu sein. Jeden Donnerstag wird eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellt.

Buchverfilmungen, welcher Buchliebhaber mag sie nicht? Ob die Filme besser oder schlechter als die Buchvorlagen sind, ist oftmals einfach Geschmackssache. Die im Kopf entstandene Vorstellung der Charaktere harmoniert nicht immer mit der Auswahl der Schauspieler für diese. Oder aber genau anders herum. Das optische macht in dem Fall doch einiges aus. Auch ist es oft schwierig, einen 800-Seiten-Wälzer in 90 Minuten zufriedenstellend wiederzugeben, ohne etwas vom Feeling einzubüßen. Und dennoch schaffen es die Filmemacher immer wieder, genau den richtigen Weg zu finden, um der Buchvorlage würdig zu werden. 

[Gemeinsam Lesen] #7


Diese tolle Aktion wird veranstaltet von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.
Los geht's...

[Rezension] Royal Passion || Geneva Lee



Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …
Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

[Monatsrückblick] Das war los im November...



... und zack, da ist auch der November schon wieder vorbei... 
Schauen wir mal zurück, was im dunkelsten Monat des Jahres so los war.

Was das Lesen angeht, so kann ich wirklich nicht klagen. Ganze 7 Bücher habe ich geschafft, darunter auch die lang ersehnte Fortsetzung von Lucinda Rileys "Die sieben Schwestern"-Reihe. Gemeinsam mit weiteren Riley-Verrückten lasen wir "Die Sturmtochter" in einer sehr diskussionsfreudigen Runde und tauschten uns neben der Handlung auch noch über klassische Musik aus.
Spontan ging es kurz darauf mit einer zweiten Leserunde weiter. Alex lud uns ein, gemeinsam auf ihrem Blog "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen zu lesen. Den krassen Genrewechsel von Familiengeschichte zu blutigem Thriller habe ich gut verkraftet. Auch hier wurde eifrig über das Buch geplaudert.

[Gemeinsam Lesen] #6

Diese tolle Aktion wird veranstaltet von Schlunzenbücher. Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.
Los geht's...