[Rezension] Verheißung - Der Grenzenlose || Jussi Adler-Olsen



Siebzehn Jahre lang hat Polizeikommissar Christian Habersaat vergeblich versucht, den Tod einer jungen Frau aufzuklären, die kopfüber in einem Baum hängend aufgefunden wurde. Kurz nachdem er Carl Mørck um Hilfe gebeten hat, kommt er auf schockierende Weise ums Leben - und nur wenig später sein Sohn. Die Recherchen des Sonderdezernats Q führen nach Öland, zu einer obskuren »Akademie für die Vereinigung von Mensch und Natur«. Carl Mørck und seine Assistenten ahnen nicht, dass sie sich in tödliche Gefahr begeben.

[Rezension] Im Spiegel ferner Tage || Kate Riordan



London, 1932. Als die 21-jährige Alice ungewollt schwanger wird, schickt ihre Mutter sie auf ein Gut im malerischen Gloucestershire, um den Namen der Familie zu schützen. Fasziniert von dem verwunschenen Anwesen erwacht Alices Neugierde, und sie erfährt von dem tragischen Los der einstigen Gutsherrin Elizabeth. Das Geheimnis um die schöne Frau berührt sie auf eigentümliche Weise, und Alice begibt sich auf Spurensuche. Sie entdeckt eine große Liebesgeschichte - und einen schlimmen Verrat.

[TopTenThursday] 10 frühlingshafte Bücher

Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Worum geht's? Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um genau zu sein. Jeden Donnerstag wird eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellt.

Frühlingsbücher sind für mich solche, die ein erfrischendes, buntes oder helles Cover besitzen. Ob sie nun im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter spielen, ist mir dabei relativ egal, ich bin keine Jahreszeitenleserin. Ich hab euch heute mal eine kleine Auswahl an frühlingshaften Büchern zusammengestellt. Interessanterweise haben oftmals die historischen Romane die schönsten, zum Frühling passenden Buchcover. Dennoch habe ich noch ein paar andere Genre gefunden, die dieses Kriterium erfüllen.

[Quick-Blick] Kurz & Knapp #1



Ihr Lieben,

mit "Quick-Blick" startet heute ein neues Format auf meinem Blog. Da ich es neben Beruf und Alltag nicht immer schaffe, zeitnah ausführliche Rezensionen zu allem Gelesenen zu schreiben, habe ich entschieden, bei manchen Büchern und Hörbüchern auf Kurzrezensionen zu setzen. So kann ich euch auch öfter, kurz und knapp, mit meiner Meinung versorgen. 

Starten möchte ich mit zwei Hörbüchern von Jodi Picoult, "Schuldig" und "Zerbrechlich". Meine Premiere was (Hör-)Bücher von dieser Autorin betrifft, es kommen auf jeden Fall noch weitere hinzu.

[Rezension] Helenas Geheimnis || Lucinda Riley




Wieviel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen?

Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie allein weiß, dass die Idylle bedroht ist – denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann und ihren Kindern stets eisern verschwiegen hat. Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt.

[TAG] Totally Should've Book Tag




Die liebe Alex von Yunika's Bücherwelt war der Meinung, ich sollte mal wieder an einem TAG teilnehmen und hat mich eingeladen, den "Totally should've Book Tag" mit meinen Antworten auszustatten *lach* 

Los geht's:


1. Hätte auf jeden Fall eine Fortsetzung haben sollen 

Bisher hatte ich bei noch keinem Buch das Gefühl, unbedingt eine Fortsetzung zu brauchen. Es ist ok für mich, wenn ein Buch mal ein offenes Ende hat oder ohne Happy End bleibt. 


2. Hätte auf jeden Fall eine Spin-Off-Serie haben sollen 

Ich bin kein Freund von Spin-Offs. 


3. Ein Autor, der auf jeden Fall mehr Bücher schreiben sollte 

Von Simon Beckett würde ich gerne mal wieder ein neues Buch lesen, vorzugsweise die Fortsetzung der Hunter-Reihe. Gerne darf uns auch Lucinda Riley mit noch mehr Büchern verwöhnen.


4. Ein Charakter, der mit jemand anderes hätte zusammen kommen sollen 

Spontan denke ich da an Katniss und Gale. Es hätte mir sowohl im Buch als auch im Film besser gefallen, hätten die beiden letztendlich zusammen gefunden. Bei der "After"-Reihe habe ich mir zwischendurch gewünscht, dass Tessa sich von Hardin losreist und Erfahrungen ohne ihn sammelt.


5. Hätte auf jeden Fall anders enden sollen 

Auf die schnelle kommt mir da kein Buch in den Sinn. Ich finde allerdings, das es viel mehr Bücher ohne Happy End geben sollte bzw. anders ausgehen sollten, als man es sich als Leser wünscht oder denkt. 


6. Hätte auf jeden Fall verfilmt werden müssen 

Nach dem Lesen von Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich mir eine Verfilmung gewünscht. Mein Wunsch wurde erhört und wir dürfen Louisa und Will im Sommer auf der Leinwand bewundern. "Einfach unvergesslich" von Rowen Coleman ist auch ein Buch, welches ich gerne verfilmt sehen würde.



7. Hätte auf jeden Fall eine TV Serie werden müssen

Die Bücher, die mir dazu einfallen, sind bereits zu einer TV-Serie geworden. Das wäre zum einen "Tagebuch eines Vampirs" - Vampire Diaries und "Das Lied von Eis und Feuer" - Game of Thrones


8. Hätte auf jeden Fall nur eine Erzählweise haben sollen 

Ich habe es gern, wenn ein Buch aus mehreren Sichten geschrieben wurde. So ist man tiefer in den Geschichten drin, bekommt mehr von Gedanken und Gefühlen der Charaktere mit. 


9. Sollte auf jeden Fall eine Coveränderung haben 

Mit dem Cover zu "Samariter" von Jilliane Hoffman kann ich so gar nichts anfangen. Die Farbe an sich ist ok und auch die Blutflecken stören mich nicht. Aber diese Katze, nee, die gehört da nicht hin.



10. Hätte auf jeden Fall das Original-Cover behalten sollen

Viele sind ja von den deutschen Covern der Twilight-Saga begeistert. Mir gefallen die Originalcover aber wesentlich besser. Mir gefällt die Kombination aus schwarz-rot-weiß besser als das historisch angehauchte der deutschen Cover. 





11. Hätte nach dem ersten Buch aufhören sollen

Obwohl ich alle drei Teile gelesen habe, hätte es mir auch gereicht, wenn Shades of Grey nach Band 1 geendet hätte. 



Der TAG darf gerne weiter verbreitet werden. 
Lasst mir doch eure Links in den Kommentaren da, dann kann ich bei euch reinstöbern :)

[Rezension] Zwischen uns das Meer || Kristin Hannah



Wenn alles zerstört ist, überlebt die Liebe

-Achtung: Spoiler-

Jolene „Jo“ und Michael Zarkades führen eine Bilderbuchehe, zumindest dem Schein nach. Denn seit dem Tod seines Vaters ist Michael mehr mit seinem Beruf als Anwalt verheiratet als mit seiner Frau. Darunter leidet nicht nur Jo, auch die beiden Töchter Betsy und Lulu bekommen ihren Vater kaum noch zu Gesicht. Dann wird Jo, die Hubschrauberpilotin bei der Armee ist, einberufen. Sie soll an der Seite ihrer besten Freundin und Nachbarin Tami für ein Jahr in den Irakkrieg ziehen. Das vergrößert die Kluft zwischen Jo und Michael, denn er ist mit Jos Berufswahl absolut nicht einverstanden. Es kommt zum Bruch, als Michael Jo gesteht, dass er sie nicht mehr liebt. Mit diesem Wissen zieht sie kurze Zeit später in den Krieg und lässt Familie und Alltag zurück, um ihre Pflicht zu erfüllen. Michael hingegen muss ich nun der ungewohnten Situation als Hausmann und pflichtbewusstem Vater stellen, wobei ihm seine Mutter Mila unter die Arme greift, und im gleichen Zug das verloren gegangene Vertrauen seiner Kinder zurückgewinnen. Und plötzlich ist da noch die aufkeimende Angst um Jo…

[Mein Monat] Das war los im Februar 2016


Gefühlt einmal blinzeln und der Monat ist schon wieder vorbei. Habt ihr auch das Gefühl, die Zeit rast geradezu? Den Monatsrückblick habe ich die letzten Monate etwas vernachlässigt, das soll sich ab sofort wieder ändern. Denn ich selbst lese sie sehr gerne. 

[Gehört] Bis zum letzten Tag || Nicholas Sparks



In "Bis zum letzten Tag" geht es um die Arzthelferin Gabby Holland, die der Liebe wegen umzieht. Ihr neuer Nachbar Travis Parker, Dauersingle und Frauenheld, nervt sie permanent mit seiner lauten Musik und seinen regelmäßigen Zusammenkünften mit seinen Freunden.
Als er Gabby eines Tages zu einem gemeinsamen Bootsausflug einlädt, ahnt er noch nicht, dass dieser Tag sein Leben komplett auf den Kopf stellen wird. Wie sollte es anders sein, verliebt sich Travis Hals über Kopf in Gabby. Doch ist ihr Herz bereits vergeben. Ist Travis bereit, um sie zu kämpfen oder entsinnt er sich darauf zurück, dass sein Leben ohne Frau und Amore auch seine Vorteile hat?