[Mein Monat] Das war los im Februar 2016


Gefühlt einmal blinzeln und der Monat ist schon wieder vorbei. Habt ihr auch das Gefühl, die Zeit rast geradezu? Den Monatsrückblick habe ich die letzten Monate etwas vernachlässigt, das soll sich ab sofort wieder ändern. Denn ich selbst lese sie sehr gerne. 
Einen ganzen Freitag im Februar war ich mit meinem neuen Design beschäftigt. Ich habe schon lange überlegt, meinen Blog ein bisschen weniger mädchenhaft zu gestalten. Das rosa ist nun weg, die Schmetterlinge sind geblieben. Ohne fundierte HTML-Kenntnisse ist das schon eine wirklich aufregende Erfahrung. Man googelt sich die Finger wund, testet, probiert, verwirft wieder und fängt nochmal von vorne an. Ganz ohne Haare raufen verlief dieser besagte Abend bzw. Nacht nämlich nicht. Letztendlich war und bin ich dann doch zufrieden mit dem Ergebnis und schon ein bisschen stolz auf mich. Das designen ist trotzdem eine Never-Ending-Story, denn es gibt ja immer etwas zu tun :) Und dank "Gimp" macht das auch wirklich eine Menge Spaß. 

Genug vom neuen Blog-Kleidchen. gelesen habe ich natürlich auch ein bisschen etwas, genauer gesagt 5 Bücher und 1 Hörbuch. Es hätte natürlich mehr sein können, da ich aber durch Fastnacht ein ganzes Wochenende "verloren" habe, ist das doch echt ok. 



Heute kommt dann auch mein neues Bewertungssystem zum Einsatz. Wölkchen werden zu Schmetterlingen, wer hätte es gedacht :) 





"Bis zum letzten Tag" von Nicholas Sparks war ein Reread und konnte mich das zweite Mal absolut nicht mehr von sich überzeugen. Warum? Siehe Rezension



"Blumen der Nacht" von V.C. Andrews, der erste Teil der Foxworth-Saga, hat einen guten Plot, der aber leider durch etliche Längen an Spannung verloren hat. Rezension folgt.

"Wie Blüten im Wind" von V.C. Andrews ist der zweite Teil der Foxworth-Saga. Hier ging es im Vergleich zu Band 1 Schlag auf Schlag. Während im ersten Buch ca. 3-4 Jahre abgehandelt werden, so begleiten wir die Protagonisten vom Teenie bis zum gestandenen Erwachsenen. 

"Love & Lies - Alles ist erlaubt" von Molly McAdams ist der Auftakt einer Dilogie. Es erwartet uns eine perfekte Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller. Zur Rezension

"Rückkehr nach Somerton Court" von Leila Rasheed ist ebenfalls der Beginn einer Reihe. Eine historische Familiengeschichte, die in England spielt und sich mit Themen wie der Frauenbewegung, Homosexualität und den verschiedenen sozialen Schichten zu dieser Zeit beschäftigt. Ein toller Auftakt mit Potenzial. Rezension folgt.

"Immer für dich da" von Kristin Hannah ist auch der erste Teil einer Dilogie und war mein Highlight im Februar. In unserer Leserunde gab es dazu geteilte Meinungen und es wurde mächtig diskutiert. Für mich hatte das Buch einfach alles, vor allem eine Menge Gefühl und Tiefgang. Ich habe schon lange nicht mehr so geweint während dem Lesen. Rezension folgt.


Für die Statistiker

gelesen: 2820 Seiten
Durchschnittsbewertung: 3,6 
Highlight: Immer für dich da von Kristin Hannah
Flop: Bis zum letzten Tag von Nicholas Sparks
SuB-Stand Anfang Februar: 124
SuB-Stand Ende Februar: 111


Der Februar ist seit langem der erste Monat, in dem sich mein SuB nicht erhöht hat. Drei Bücher und ein Hörbuch sind bei mir angekommen:




Der März wird ein sehr lesereicher Monat. Es stehen einige Leserunden an und ein paar Rezensionsexemplare warten darauf, gelesen zu werden. Da kommt das Osterwochenende gerade recht :) 

Mein Dank geht diesen Monat an den Goldmann-Verlag und RandomHouse Audio, für die Bereitstellung ihrer Rezensionsexemplare. 

Wie war euer Februar? Habt ihr all das geschafft, was ihr euch vorgenommen habt? 
Lasst es mich wissen, ich freue mich auf eure Kommentare ♥

Keine Kommentare