[Rezension] Rückkehr nach Somerton Court || Leila Rasheed



Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley - Lord Westlake und seine beiden Töchter - aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren. 

[Rezension] Das Geheimnis der Schwestern || Kristin Hannah


Der frühe Tod der Mutter hat die Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann eng zusammengeschweißt. Doch schon immer hat Winona ihre jüngste Schwester beneidet: um ihre Schönheit und die Liebe des Vaters, um dessen Anerkennung sie selbst vergeblich ringt. Als die unbekümmerte Vivi Ann ausgerechnet Winonas großer Liebe Luke den Kopf verdreht, ist die ältere Schwester außer sich vor Schmerz und Eifersucht. Sie greift zum ärgsten Mittel: Verrat. Jahre später führt ein Schicksalsschlag die Schwestern wieder zusammen.

[Rezension] Wenn du mich siehst || Nicholas Sparks



Erkenne die Liebe. Erkenne die Gefahr.

Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne. Ein Wagen hält, ein bedrohlich muskelbepackter Mann mit Schlägervisage steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht. Doch so wenig Maria und Colin zusammenzupassen scheinen und so sehr sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holt Maria ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Werden die alten Dämonen alles zerstören, oder kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?

[Rezension] Maybe Someday || Colleen Hoover



Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich.

[Rezension] Love and Confess || Colleen Hoover



Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist.

[TopTenThursday] 10 Bücher mit moralisch/gesellschaftlich schwierigen Themen

Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Worum geht's? Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um genau zu sein. Jeden Donnerstag wird eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellt.

Nachdem ich letzte Woche den Top Ten Thursday mal habe ausfallen lassen, wollte ich diese Woche wieder voll durchstarten. Das Thema heute ist aber gar nicht mal so einfach zu erfüllen. Ich habe dennoch 10 Bücher gefunden, die meiner Meinung nach passend dazu sind.

[Rezension] Hope forever || Colleen Hoover



Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

[Rezension] Die Liebe ist ein schlechter Verlierer || Katie Marsh



Was, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht? Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren. Doch dazu kommt es nicht...

[Nachgefragt] Nina Lealie steht Rede und Antwort

© Nina Lealie
Hallo ihr Lieben,

"Nachgefragt" geht in die zweite Runde. Mit von der Partie ist heute die 21-jährige Nina Lealie, erfolgreiche Wattpad-Autorin, die im April ihr erstes Buch veröffentlicht hat. Ihr Debüt "Heartdance - Nur mit dir" ist ein New-Adult-Roman basierend auf einer Fanfiction. Um was es geht und vor allem, wie es mir gefallen hat, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen.

Vielen Dank an Bastei Entertainment, die sowohl das Buch zur Verfügung gestellt haben, als auch den Kontakt zu Nina hergestellt haben. Und natürlich ein herzliches Dankeschön an Nina, dass sie sich die Zeit genommen hat, mir Rede und Antwort zu stehen.

[Rezension] Heartdance - Nur mit dir || Nina Lealie



Sam hatte nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Wie sollte man sich auch in jemanden verlieben, den man gar nicht kennt? Das geht nicht, das ist lächerlich. Da ist sie sich sicher.
Bis zu diesem einen Tag im Herbst, als sie ihm aus heiterem Himmel gegenübersteht: Hale Silver. Der gefeierte Musiker, Frauenschwarm und Weltstar stellt ihr Leben völlig auf den Kopf.
Doch so schnell, wie er aufgetaucht ist, ist er auch schon wieder verschwunden. Wie soll Sam ihn nur wiederfinden? Sie ist schließlich nur irgendein Mädchen unter Millionen! Sie ist doch wie alle anderen auch! Aber ab jetzt wird für sie nichts mehr so sein wie zuvor.Auf einmal verändert sich alles. Und ihr Herz beginnt zu tanzen.

[Mein Monat] Das war los im April 2016


Ihr Lieben,

wieder können wir einen Monat aus dem Kalender 2016 streichen. Der April ist seinem Ruf wieder einmal gerecht geworden. Wettertechnisch war wirklich alles dabei - Sonne, Schnee, Wind und Regen. Auch lesetechnisch waren einige Überraschungen dabei, von 2-5 Schmetterlingen ist alles vertreten. Das Highlight des Monats war der Welttag des Buches am 23. April. Ich hatte einen schönen Lesenachmittag mit Kindern und ein Gewinnspiel, welches bei euch wirklich gut angekommen ist. Vielen Dank nochmal an alle fleißigen Bewerberinnen (ja, es waren nur Mädels *lach*) und Glückwunsch an die drei Glückspilze, die die Bücher abgestaubt haben :)

[Welttag des Buches] Gewinner, Gewinner, Gewinner



Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet eurerseits einen wunderschönen Buchwelttag letzte Woche. Ich persönlich habe mich seit langem mal wieder auf eine Stöberrunde durch die verschiedensten Blogs und Beiträge zum Welttag des Buches gemacht. Dabei bin ich auf einige schöne Aktionen sowie tolle Beiträgen zu unserem liebsten Hobby gestoßen.