[Gemeinsam Lesen] #21


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat.

Jede Woche werden 4 Fragen zur aktuellen Lektüre gestellt, wobei die ersten drei immer gleich bleiben. Die vierte Frage wechselt wöchentlich.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich hab es endlich geschafft, das neueste Buch von Nicholas Sparks in die Hand zu nehmen. Bei "Wenn du mich siehst" bin ich aktuell auf Seite 287/569.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Da du es beim ersten Mal ohne Probleme überstanden hast, ist Lily der Meinung, dass wir es ruhig wagen können."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Am Anfang war ich etwas verwirrt, denn es las sich nicht wie ein typischer Sparks-Roman. Das zieht sich auch weiterhin so durch, aber das stört mich nicht wirklich. Es ist weniger kitschig, dafür bringt Sparks leichte Thriller-Elemente mit ein. Obwohl ich mir schon denken kann, in welche Richtung es führt, bin ich trotzdem gespannt, wie es weitergeht. Dank des überragenden Schreibstils liest sich das Buch sehr flott.

4. Nutzt du Bibliotheken oder sonstige Ausleih-Service's?

Ich besitze schon seit ich lesen kann einen Bücherei-Ausweis und nutze auch heute noch diese Möglichkeit, meine Büchersucht zu befriedigen. Gerade bei Büchern, von denen ich nicht weiß, ob sie mir wirklich gefallen könnten, bin ich froh, wenn ich in der Bücherei erst einmal hineinlesen kann. Viele der Bücher habe ich erst ausgeliehen und mir dennoch gekauft, einfach weil ich sie im Regal stehen haben wollte. Unsere Bücherei bietet für die Kindergartenkinder, die demnächst eingeschult werden, einen Bücherei-Führerschein an. Dabei wird den Kindern erklärt, wo sie welche Bücher finden, wie man sich in einer Bücherei verhält , etc. Eine tolle Idee, wie ich finde :) Auch aus finanziellen Gesichtspunkten ist die Bücherei eine tolle Einrichtung. Nicht immer hat man das nötige Kleingeld, um all die Bücher zu kaufen, die man gerne lesen möchte. Gerade als Schülerin kam mir die Bücherei da sehr gelegen. Bei meinem Bücherkonsum hätte mich das ansonsten in den Ruin getrieben :) Also, ein Hoch auf die Büchereien, Bibliotheken oder wie sie auch sonst noch heißen mögen und vielen vielen Dank an die, oftmals ehrenamtlichen HelferInnen, die sich geduldig jedem Wetter zur Verfügung stellen und die Türen zu den Bücherwelten öffnen.

Was lest ihr gerade? 
Geht ihr in Bibliotheken oder ist das für euch eher ein veralteter Service?

Keine Kommentare