[Leserunde] Winterblüte von Corina Bomann

Dezember 15, 2016 30 Comments A+ a-




Passend zur aktuellen Jahreszeit und kurz vor Jahresende, haben wir uns in unserer Leserunde ein weiteres Buch von Corina Bomann vorgenommen. Es handelt sich um ihr neues Buch "Winterblüte" und darum geht's:

Der alte Brauch des Barbarazweigs führt zwei Frauen zu ihrem Glück

Im eleganten Kurort Ostseebad Heiligendamm bereitet sich die Hotelierfamilie Baabe im Jahr 1900 auf den großen Winterball vor. Feierlich soll die Verlobung von Tochter Johanna bekannt gegeben werden, doch die wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihre große Liebe heiraten zu dürfen. Leider ist der junge Mann in den Augen ihrer Eltern keine gute Partie. Da wird eine junge Frau am Strand angespült, die einzige Überlebende eines Schiffsunglücks. Sie kann sich nicht an ihren Namen oder ihre Herkunft erinnern, verzweifelt hält sie einen kleinen Zweig umklammert, der sich in ihrem Kleid verfangen hat. Im Hotel findet sie eine neue Heimat und in Johanna eine Freundin. Die Namenlose weiht Johanna in die Adventstradition des Barbarazweigs ein: Die beiden Frauen stellen am 4. Dezember frisch geschnittene Obstzweige in eine Vase, jede mit der für sie dringendsten Frage – der knospende Zweig wird ihnen die Zukunft weisen. Beide hoffen auf Blüten zum Weihnachtsfest. (Quelle: Ullsteinbuchverlage)


Wer spontan einsteigen möchte, der ist wie immer herzlich willkommen. Aber Vorsicht vor den Kommentaren, da gilt Spoileralarm.


Einteilung der Leseabschnitte  

1. Leseabschnitt Kapitel 1 - Kapitel 14 (S. 1 - S.101)
2. Leseabschnitt Kapitel 15 - 29 (S. 105 - S.214)
3. Leseabschnitt Kapitel 30 - 39 (S. 214 - S.306)
4. Leseabschnitt Kapitel 40 - Ende (S. 306 - S.378)


Teilnehmer

Andrea von LeseBlick
Steffi von Steffis Bücher Bloggeria
Hibi von Intheprimetimeoflife
und ich

30 Kommentare

Write Kommentare
Lese Liebe
AUTHOR
Donnerstag, Dezember 15, 2016 delete

Wow, die ersten 100 Seiten sind nur so verflogen. Und ich bin mitten drin im Geschehen, die Zeit und das Setting sind genau mein Ding.

Ich mag Johanna und Christian, beide sind mir sehr sympathisch. Augustas Angst wegen "Barbara" kann ich noch nicht nachvollziehen, aber es wird wohl irgendwas dahinterstecken.

Können wir Peter vertrauen? Bisher hat er sich ja nichts zu Schulden kommen lassen.

Habt ihr euch auch einen Barbarazweig geschnitten? Ich hab unserem Kirschbaum einen Ast gemopst und warte nun gespannt, ob sich rosa Blüten zeigen :)

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Obwohl Bomanns Geschichte diesmal nicht auf zwei Zeitebenen spielt, bin ich dennoch begeistert. Es ist bisher keine herausragende, übermäßig spannende Geschichte, dennoch kann sie mich durchaus an ihre Seiten fesseln. Ich möchte nun unbedingt wissen, woher "Barbara" kommt, was aus Johanna und Peter wird und warum Augusta Barbara nicht mag. Da sind wir ja leider kein Stück weitergekommen.

Auch die kleinen Intrigen im Haus Baaben gefallen mir durchaus, denn sicher war es früher so, dass Hausmädchen auch mal zu Spioninnen wurden.

Noch könnte ich nicht sagen, wohin uns die Reise bringt. Aber ich hoffe doch auf ein Happy End :)

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Hey Mädels, da ihr schon so weit seid, werde ich wohl aussetzen und es lesen, wenn ich mit meinen aktuellen Büchern durch bin.

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Ok, ich fahr zurück, da ich eben gesehen habe, dass Hibi ja auch mitliest und erst heute startet :)

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Das wäre auch zu schade gewesen. Das Buch liest sich wirklich flott, das hast du Schnell-Leserin innerhalb weniger Stunden sicher durch :)

Hibi liest auch mit? Das ist mir irgendwie entgangen *ups* Da füge ich sie mal schnell hinzu...

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Ok. Ab in die Wanne und los geht es :)
Sigurd date ich dann heute Abend weiter :P

Reply
avatar
Krissi
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Hallo,
ich habe eure Leserunde in einem Post bei Hibi gesehen und lese das Buch auch gerade. Ich schreibe auch mal ein bisschen was dazu, wenn das okay ist :)
Den ersten Abschnitt fand ich auch sehr leicht zu lesen, die Atmosphäre am Meer gefällt mir sehr gut.
Ich bin schon gespannt, wann wir mehr über Barbara erfahren. Im Gegensatz zu Augustas Vermutungen denke ich schon, dass sie eher auch eher aus einer reichen Familie kommt. Was Peter angeht, bin ich auch noch unsicher...

Das mit dem Barbarazweig ist ja eine süße Idee, da bin ich gar nicht drauf gekommen, das selber zu machen. :)

Liebe Grüße,
Krissi von Gerngelesen

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Freitag, Dezember 16, 2016 delete

Hey Krissi,

schön, dass du zu uns gefunden hast :) Du bist hier natürlich herzlich willkommmen, wir freuen uns immer über neue Gesichter.

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Sonntag, Dezember 18, 2016 delete

Hallo in die Runde. Ich habe den ersten Abschnitt bereits Freitag beendet, aber gestern habe ich es dank Umzug meiner Schwester nicht einmal an den PC geschafft. Heute freue ich mich dank Muskelkater zu sitzen :P

Ich bin froh, dass ich das Buch nun doch angefangen habe, denn es gefällt mir bisher sehr. Schreibstil, Charaktere und vor allem Setting top. Heiligendamm, wer von euch war schon mal da? Ich hatte da mal ein Bewerbungsgespräch in einer Klinik, Kulisse traumhaft und die weiße Stadt stimmt wirklich <3

Übrigens war ich auch kurz davor zu unseren 5 Kirschbäumen zu huschen und zu schauen, ABER ich werde mir dieses Ritual für das kommende Jahr notieren. Am 4.12. Wenn schon, denn schon :P

Ob es für Johanna und Peter ein Happy End geben wird? Und ich tippe ja auch auf Gefühle zwischen Christian und Barbara ;)

Nun geht es husch husch mit Abschnitt 2 weiter. Bis später! <3

Reply
avatar
Sonntag, Dezember 18, 2016 delete

Hallo zusammen ;-)
Auch ich habe mit dem Buch begonnen. Schade, dass wir es erst jetzt lesen, sonst wäre auch ich schon im Garten unterwegs gewesen. :D Doch für das nächste Jahr nehme ich den Brauch gern auf.

Mir ergeht es wie euch: ich fühle mich wohl in der Story bisher.
Augusta geht mir geringfügig auf die Nerven mit ihrer Schwarzseherei, aber Ludwig hält da geschickt dagegen.
Die Geschwister mag ich und wie sie mag ich gern mehr über die Geschichte von `Barbara´ erfahren.
Was Peter betrifft, kann ich im Moment noch nicht viel schreiben. Die Geschichte aus der Vergangenheit legt da einen Schatten über die Verbindung. Dennoch hoffe ich, dass es vielleicht doch gut für die beiden ausgeht. Die beiden anderen Anwärter sind ja eher...naja, heiraten würde ich die auch nicht gern.^^

@Andrea: nein, ich war da noch nicht. Aber bei dem, was man so liest und was du schilderst, könnte man doch gleich Lust darauf bekommen. ;-)

@Krissi: schön, dass du hier bist !

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Sonntag, Dezember 18, 2016 delete

Ich finde es wirklich schon spannend muss ich sagen. Diese Geheimnisse in den Familien zu dieser Zeit waren glaub ich wirklich groß und auch diese strikte Unterbindung mit Familien zu tun zu haben, mit denen man sich in einer Fehde befindet. Schon alles sehr hart und wenn man sich dann verliebt, schrecklich.
Peter und die andere. Natürlich ist es ein Schock, solche Beobachtungen, wie oft ist mir selbst sowas passiert :P Dennoch glaube ich, dass Peter da keine Interessen an anderen Frauen verteilt. Wirklich eine Verwandte. In diese Richtung denke ich.

Ich vermute immer mehr, dass es einen Zusammenhang zwischen Familie Baabe und "Barbara" gibt. 2 Frauen angeschwemmt am Strand. Hmm... nur wie. Da das Kind von Christians Großmutter ja nicht überlebt hat! Oder vllt doch? ;)

Gar nicht gefällt mir, dass "Barbara" sich nun als Dienstmädchen abfertigen lässt. Grrrr. Und Hilda, dass wird glaub ich noch meine beste Freundin, gleich nach Augusta :D Und ich dachte immer, Frauennamen, die auf A enden (wie Andrea), sind sympathische Frauen :P

Reply
avatar
Montag, Dezember 19, 2016 delete

Auch wenn ich gern herausfinden mag, was sich hinter der Geschichte von "Barbara" verbirgt und ich das Buch bisher als angenehm zu lesen empfinde, fehlt mir zum Ende des Abschnittes hin die Spannung. Bis zur Hälfte dachte ich noch, dass sich das Buch durch ein besonders geschickt gestaltetes Flair auszeichnet. Dem ist auch immer noch so, nur fehlt mir die Steigerung aktuell.

Mir gefällt die innige Beziehung zwischen Christian und Johanna, auch wenn Johanna gerade einen schwachen Moment hat und ich mit ihr nicht wirklich etwas anfangen kann.

"Barbara" bietet ihre Hilfe an und ich hoffe, dass sie dies nicht bereuen muss. Augustas Benehmen /ihre Abneigung ist mir bisher unbegreiflich und dazu hat sie noch Hilda...oh man.

Was die Entdeckung im Kirchenbuch betrifft, bin ich gespannt, wie sich das alles auflöst. Ludwig hat etwas erzählt und der Pastor dazu. Doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass da noch etwas kommt.

Was Peter betrifft, habe ich im Moment kein Gefühl, um dazu etwas schreiben zu können.

Reply
avatar
Dienstag, Dezember 20, 2016 delete

Erst dachte ich, in diesem Abschnitt geht es so weiter wie im zweiten. Aber nein...so einige Dinge passieren. Kleine Geheimnisse werden gelüftet, Hilda spielt nicht nur böse Streiche, Johannas Liebegeständnis, der erste Kuss zwischen Christian und Barbara, ein kleiner Einblick in Augustas Vergangeheit, der aufzeigt, warum sie so ist, wie sie ist und die verletzte aber dennoch beherrschte Reaktion von Ludwig.
Jetzt bin ich wieder voll dabei. :D

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Dienstag, Dezember 20, 2016 delete

Ich finde es auch gut, dass hier so einiges geschieht, sonst hätten wir ein bisschen auf der Stelle getreten.
Toll, wie hier jeder Charakter seinen Beitrag zum Gelingen der Geschichte beiträgt. Sämtliche Rollen sind vergeben: die Intrigantin, die Geheimnisvolle, der nette Junge, usw. Das macht die Handlung rund :)

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Mittwoch, Dezember 21, 2016 delete

Auch ich bin begeistert von diesem Buch und es könnte bisher im Dezember mein 5. 5 Sterne Buch werden. Absoluter Top-Monat bisher :)

@Hibi: ich finde auch es ist so einiges passiert und ich fühle mich fast wohl im Baabe Heim :D Interessant, dass die Autorin es schafft, dass wir bisher nicht mal eine Idee haben, woher nun Barbara kommt. Ich vermute allerdings, dass der Sturz ihr das Gedächtnis zurückbringt.

@Janine: Die Rollenverteilung ist hier wirklich sehr gut gelungen. Bin nun gespannt, ob Ludwig Johannas Liebe irgendwie akzeptieren kann. Bei Augusta und Hilda hat er souverän und toll reagiert, bei Johannas Geheimnis nun hingegen wieder nicht. Bin gespannt. Werde das Buch heute noch beenden <3

Reply
avatar
Mittwoch, Dezember 21, 2016 delete

Ja neeeeeeeee...ich dachte, dass ich hier schon etwas geschrieben habe. Doch ganz offensichtlich hat sich das nur in meinem Kopf abgespielt.^^

Der letzte Abschnitt hält ja noch so einiges bereit. Unsere AndreA hat gleich noch einen neuen/den richtigen Namen mit A am Ende bekommen. :D

Augustas Gesicht...so nach der Auflösung...konnte ich mir richtig vorstellen. Und nein, ich bin nicht schadenfroh. :P

Ich mochte die Geschichte gern und bin froh, sie doch noch mit euch gemeinsam gelesen zu haben. ;-)

Reply
avatar
Mittwoch, Dezember 21, 2016 delete

@Andrea: ich glaube, ich lese die falschen Bücher. :D
Ok, ich hatte bisher nur 5 Bücher und mit diesen hatte ich eine schöne Leserzeit. Doch so richtig umgehauen wurde ich im Dezember noch nicht.

Ich glaube, Ludwigs Reaktion (Johanna) brauchte es hier für den letzten Abschnitt. Aber im Nachhinein hat man gut Reden. :D

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Donnerstag, Dezember 22, 2016 delete

Mir hat das Ende auch super gefallen, es war absolut rund, wenn auch vorhersehbar :) Endlich ein Buch, in dem ich mich wieder mal absolut wohl gefühlt habe. Leider hat es bei mir nicht ganz für die volle Punktzahl gereicht, es gibt aber immerhin 4 Schmetterlinge mit Sternchen :)

Reply
avatar
Krissi
AUTHOR
Donnerstag, Dezember 22, 2016 delete

Ich fand den zweiten Abschnitt nicht unbedingt so spannend, es hätte für mich ein bisschen mehr Weiterentwicklung zu Barbaras Herkunft geben können. Aber dass sie jetzt als Dienstmädchen arbeitet, ist auf jeden Fall mal eine interessante Entwicklung. Mit Augusta und auch Hilda hat sie es ja nun wirklich nicht leicht... Auch wenn ich die Abneigung der beiden wirklich nicht nachvollziehen kann.

Zu der Sache mit Peter und der anderen Frau bin ich auch skeptisch, ob das nicht doch eine Verwandte war. Johannas Reaktion fand ich ein bisschen überzogen, warum geht sie direkt vom Schlimmsten aus?

Ich habe aber das Gefühl, dass sich die Handlung jetzt bald schnell entwickelt und bin schon gespannt auf den nächsten Abschnitt.

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Freitag, Dezember 23, 2016 delete

Das mit dem Dienstmädchen sein, fand ich auch sehr gut. Zeigt eigentlich von Vornherein ihr gutes Wesen.
Johannas Reaktion schiebe ich darauf, dass die Mädchen mit 19 Jahren damals glaub ich noch sehr naiv waren und solch ein Anblick wohl ein Weltuntergang war :) Heutzutage würde man den Mann dann wahrscheinlich selbst eifersüchtig machen :D :D :D

Reply
avatar
Lese Blick
AUTHOR
Freitag, Dezember 23, 2016 delete

Ich habe am Ende nichts zu meckern. Es waren wirklich noch ein paar Überraschungen und auch tolle Momente dabei. Am meisten berührt hat mich tatsächlich das Entschuldigen zwischen Ludwig und dem alten Vandenboom. Mir war gar nicht klar, dass er noch lebte. Aber schön, wie er die Liebe zwischen ihm und Ludwigs Mutter noch mal Revue passieren lassen hat <3

@Hibi: ich hätte mir auch nichts anderes vorstellen können, als das ihr Wesen ein Namen mit A am Ende trägt :P

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Freitag, Dezember 23, 2016 delete

Ich dachte mir auch zuerst, sie würde übertrieben reagieren, als sie Peter sieht. Aber das war wohl damals so. Johanna hat nichts anderes als die Liebe zu ihm und wenn ihr das wegbrechen würde, wäre sie sicher total am Ende.

Reply
avatar
Lese Liebe
AUTHOR
Freitag, Dezember 23, 2016 delete

Wenn man es genau nimmt, hab ich auch ein "A" am Ende, übersetzt heißt Janine ja Johanna :)

Reply
avatar
Krissi
AUTHOR
Montag, Dezember 26, 2016 delete

Da habt ihr Recht, das war aus der Perspektive von damals sicher ganz anders. Gut, dass wir das heute anders sehen. ;)

Reply
avatar
Krissi
AUTHOR
Montag, Dezember 26, 2016 delete

Oh ihr wart ja alle schon viel früher bei diesem Abschnitt, da bin ich im Moment echt langsam wegen Weihnachten. ;)

Ich bin auch sehr froh, dass in diesem Abschnitt wieder mehr passiert ist. Das ist die Spannung, die ich vorher ein bisschen vermisst habe!
Bei Barbara glaube ich auch, dass der Sturz ihr das Gedächtnis wieder bringt und noch offene Fragen klären wird. Mich hat auch die Reaktion von Ludwig gegenüber Hilda positiv überrascht. Schade, dass er dann Johanna gegenüber so hart war. Mal sehen, was hier in der Generation der Großmutter tatsächlich passiert ist. Aber auch von Hilda haben wir sicher nicht das letzte Mal was gehört.

Bisher gehört das Buch zwar nicht zu meinen absoluten Favoriten von Corina Bomann ("Die Schmettelingsinsel" fand ich z.B. noch besser), aber es gefällt mir trotzdem gut und ich freue mich auf das Ende. :)

Reply
avatar
Krissi
AUTHOR
Freitag, Dezember 30, 2016 delete

Jetzt bin ich auch mal fertig mit dem Buch. :) Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn es nicht so überraschend war, dass Barbara/Helena ihr Gedächtnis zurück erlangt hat. Insgesamt ein schönes Ende, obwohl für meinen Geschmack der "Sinneswandel" von Ludwig und Augusta bezüglich der Heirat von Johanna und Peter gar nicht so stark hätte ausfallen müssen. Ich hätte nicht vermutet, dass sie so schnell dem positiv gestimmt sind.

Schön, dass ich mit euch zusammen lesen konnte (wenn auch immer ein bisschen verspätet). Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Reply
avatar