[Rezension] Paper Princess - Versuchung || Erin Watt

März 14, 2017 0 Comments A+ a-




Inhalt


Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen. (Quelle: Piper Verlag)


Meine Meinung


Dieses wirklich hübsche Buch habe ich bereits bei meinen Recherchen zu den Neuerscheinungen für März entdeckt und war sofort verliebt in dieses Glitzercover. Dennoch wollte ich erst einige Rezensionen abwarten, bevor ich es mir näher anschauen wollte. Lovelybooks hat meine Pläne mit einer funkelnden Überraschungspost durchkreuzt. Als es dann so vor mir lag, wollte ich nur mal kurz reinschnuppern - erfolglos, denn ich war sofort angetan von Ellas Geschichte. Der Klappentext hat mich gewaltig auf die falsche Fährte geführt und so für einige Überraschungsmomente gesorgt. Denn anstatt auf übertriebene und an den Haaren herbeigezogene Sexszenen, setzt das Autorenduo Erin Watt auf eine gut strukturierte Geschichte mit Sinn und Herz. Als moderne Cinderella-Story würde ich das Buch nicht bezeichnen, denn da gibt es doch große Unterschiede - zumindest bisher. Wer weiß, was die Autoren sich für Ella noch ausgedacht haben.

Ganz ohne Klischees kommt Paper Princess dann aber doch nicht aus. Diese sind aber so charmant untergebracht, dass man sie entweder überliest oder sie mit einem Schmunzeln hinnimmt. Ein Buch dieses Genres zu schreiben ohne diverse klischeebehaftete Situationen oder Charaktere ist meiner Meinung nach kaum möglich. Von daher drücke ich hier großzügig ein Auge zu. Denn die Unterhaltung, die dieses Buch mit sich bringt, macht die ein oder andere "Augen-roll-Situation" wieder wett. Ebenso wie unsere toughe Protagonistin Ella. Von wegen Aschenputtel, Ella nimmt es mit (fast) jedem auf. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die weiß was sie will oder auch nicht.



Besonders gut gefällt mir der einnehmende, flüssige Schreibstil. Es fällt schwer, das Buch, einmal zur Hand genommen, wieder zur Seite zu legen. Das führt auch zu einem flotten Lesefluss, der jäh mit einem wirklich bösen Cliffhänger am Ende des ersten Teils gestoppt wird. Autoren von Mehrteilern haben es mittlerweile echt drauf, den Leser am verlängerten Arm verhungern zu lassen :) Allein deshalb werde ich mir den zweiten Teil auch zulegen, sobald er verfügbar ist.

Fazit


Paper Princess ist den ganzen Hype wert, der um dieses Buch herrscht. Das Rad wird hier nicht neu erfunden, dennoch punkten hier vor allem der Schreibstil und die Charaktere. Paper Princess ist ein Buch fürs Herz, ohne Kitsch, aber dennoch romantisch. Ein New-Adult-Buch ganz nach meinem Geschmack und für Fans dieses Genres die perfekte Lektüre.
Ein wunderbarer Auftakt zu einer, hoffentlich, weiterhin mitreißenden Story rund um Ella und ihre fünf unbeschreiblich schönen Royal-Brüder. 

Vielen Dank an Lovelybooks für die Übersendung dieses wunderschönen Buches.